Regionale Spezialitäten und tolle Lebensmittel von kleineren Produzenten aus ganz Deutschland Mehr erfahren
Welche Köstlichkeit einer Region möchten Sie gerne genießen?
Regionenkarte
Schwäbische Alb

Die Schwäbische Alb war früher eine sehr arme und karge Region. Auch heute ist es "uf dr Alb" kälter als im schwäbischen Umland.

Ich bin in der Nähe der Schwäbischen Alb aufgewachsen. ...

Produkte der Region
Ostfriesland

Eine Hommage an die ostfriesische Küche findet man in Horst Scharfenbergs großartigem Buch "Aus Deutschlands Küchen". Buttermilch ist demnach noch vor Tee das Ostfriesengetränk mit der längsten ...

Produkte der Region
Münsterland
Produkte der Region
Hamburg

Heinrich Heine bemerkte zu Hamburg "Seine Sitten sind englisch, und sein Essen ist himmlisch. Die Hamburger sind gute Leute und essen gut."

Als Hansestadt und größter deutscher Hafen ...

Produkte der Region
Bremen

Die traditionelle Bremer Küche vereint als Hansestadt deftige Fleischgerichte des Umlands mit Fisch und internationalen Gewürzen.

Lüneburger Heide

Die lilafarbene Erikablüte ist charakteristisch wenn man an die bekannteste deutsche Heidelandschaft denkt. Auch kulinarisch ist sie für Heide stilbildend: Beim Heidehonig, Heidetee oder ...

Produkte der Region
Harz
Produkte der Region
Harzer Spezialitäten
Fläming

Der Fläming ersteckt sich von Sachsen-Anhalt nach Brandenburg. Hier gibt es eine große Zahl an kleineren Produzenten für Essen und Trinken. Ich hoffe bei Kostreich in Zukunft noch mehr ...

Produkte der Region
Berlin

Die Berliner Eckneipe war stilprägend für die Berliner Küche. Auch wenn Berlin als Weltstadt auch schon früh internationale kulinarische Einflüsse erfuhr.

Doch Buletten, Bockwürste oder ...

Produkte der Region
Spreewald

Der Spreewald war bereits im 19. Jahrhundert der Gemüsegarten Berlins. Und mit seinen Gemüsespezialitäten sowie dem Leinöl ist der Spreewald eine der bekanntesten kulinarischen deutschen ...

Produkte der Region
Rhön

Als Dreiländerregion erstreckt sich die Region Rhön in Thüringen, Bayern und Hessen. Hausmacherwurst (z.B. Pressack), Bier, Apfelsaft und Spirituosen sind typische Produkte für die Rhön.

...
Produkte der Region
Schwarzwald

Schwarzwälder Kirschtorte und Schwarzwälder Schinken sind den meisten Deutschen bekannt. In Verbindung mit der Kuckucksuhr ist der Schwarzwald auch für viele ausländische Touristen eine der ...

Produkte der Region
Rheinland

Hier ist für das Rheinland als Region das Kern-Rheinland (Bonn, Köln...) mit dem Niederrhein und dem Bergischen Land zusammengefasst. Die Spezialitäten im Rheinland sind mannigfaltig, und nach ...

Produkte der Region
Ruhrgebiet

Die Küche des Ruhrgebiets ist eine verhältnismäßig junge Küche. Vor 200 Jahren bestand das heutige Ruhrgebiet aus einigen westfälischen Dörfern. Dementsprechend ist hier auch heute eine ...

Produkte der Region
Nordhessen

Nordhessen ist die Heimat der Ahle Worscht.

Natürlich gibt es in Nordhessen auch viele anderes Leckeres zu essen und trinken. DIE alles überragende Spezialität ist aber die Ahle ...

Produkte der Region
Nordfriesland

Die nördlichste Region Deutschlands verwöhnt jedes Jahr Urlauber mit ihrer Küstenlandschaft und ihren kulinarischen Spezialitäten. Typisch ist natürlich das Salzwiesenlamm, dessen Fleisch durch ...

Produkte der Region
Bodensee

Wer am Bodensee weilt, kann in tollem Essen und Trinken schwelgen: Viel Obst und Gemüse wird hier angebaut - die Tomaten/ Gurken/ Blattsalate/ Feldsalate von der Insel Reichenau sind sogar ...

Produkte der Region
Oberschwaben

Oberschwaben umfasst hier den schwäbischen Landstrich nördlich des Bodensees in Baden-Württemberg sowie den schwäbischen Teil Bayerns (ohne das Allgäu).

Spätzle oder "Spatzn" gibt es in ...

Produkte der Region
Niederbayern

Knödel, Fleisch- und Bratengerichte, Bier, Mehlspeisen - diese Berühmtheiten der bayerischen Küche findet man alle auch in Niederbayern. Durch die Grenze zu Tschechien und Österreich sind die ...

Produkte der Region
Oberbayern

Oberbayern ist mit dem Oktoberfest in München wahrscheinlich das kulinarische Zentrum Deutschlands. Bier, Schweinshaxen, Münchner Weißwürste... - das sind alles herausragende Spezialitäten. Und ...

Produkte der Region
Taunus
Produkte der Region
Spessart

Der Spessart ist ein Mittelgebirge sowie eine Region, die sich über drei Bundesländer erstreckt: Das nördliche Bayern, einen kleinen baden-württembergischen Teil sowie Hessen.

Produkte der Region
Emsland

Das Emsland ist eine katholische, ländliche Gegend an der Grenze zu den Niederlanden. Kulinarisch ist das Emsland insbesondere berühmt für seinen Korn. Haselünner Korn ist auch eine Geografisch ...

Produkte der Region
Sauerland

Das Sauerland steht natürlich mit zwei der bekanntesten deutschen Biersorten kulinarisch für den Gerstensaft. Um "Fernsehbiere" soll es bei Kostreich aber nicht gehen.

Pumpernickel und ...

Produkte der Region
Eifel

Die Eifel umfasst als Mittelgebirge ein großes Gebiet in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Im Südosten trennt die Mosel die Eifel vom Hunsrück. Eine geographische Tatsache, die unlängst ...

Produkte der Region
Westerwald

Der Westerwald erstreckt sich über ein großes Gebiet in Rheinland-Pfalz bis hin nach Hessen und Nordrhein-Westfalen. Obwohl er nahe an den Weinbaugebieten von Rheinland-Pfalz liegt, ist der ...

Produkte der Region
Saarland

Das Saarland steht für eine bodenständige Küche. Eine Spezialität ist z.B. die Lyoner Wurst, die sowohl als Brotbelag dient als auch gegrillt wird. Am besten auf dem Schwenker, dem ...

Produkte der Region
Südschleswig

Es ist fast ironisch, dass die NÖRDlichste Region Deutschlands (Nordfriesland gehört eigentlich auch zu Südschleswig) SÜDschleswig heißt. Nordschleswig ist in Dänemark. Inwieweit sich die ...

Produkte der Region
Holstein

Holstein umfasst den großen südöstlichen Teil Schleswig-Holsteins. Die weltbekannte Holsteiner Spezialität ist das Lübecker Marzipan. Das ja nicht zuletzt auch Bundespräsident Joachim Gauck ...

Produkte der Region
Thüringer Schiefergebirge

Das Thüringer Schiefergebirge umfasst hier das Schiefergebirge als auch den Thüringer Wald. Gerade letztere Region ist mir in den Beschreibungen sehr sympathisch.

Wurden im Thüringer ...

Produkte der Region
Thüringer Becken

Das Thüringer Becken umfasst bei Kostreich die fünf kleineren Regionen Erfurter Umland, Weimarer Land, Nationalpark Hainich, Eichsfeld und Kyffhäuser.

Beim Thema Essen aus Thüringen ...

Produkte der Region
Vogtland
Produkte der Region
Lausitz

Die Lausitz ist eine der östlichen Grenzregionen vom südlichen Sachsen (Oberlausitz*) bis hinauf nach Brandenburg (Niederlausitz). Es gibt auch einen polnischen Teil der Lausitz und einen ...

Produkte der Region
Halle-Saale-Unstrut

Diese Region in Sachsen-Anhalt hat mich gleich in zweifacher Hinsicht sehr positiv überrascht: Mit seinem Aprikosenanbau und dem Weinbau. Und beides in ausgezeichneter Qualität! ...

Produkte der Region
Rheinhessen

Rheinhessen = Wein. Diese Gleichung ist bei diesem großen Weinanbaugebiet nicht falsch. Aber natürlich gibt es auch noch eine schöne Küche zu entdecken. Wie den Spundeskäs, einen ...

Produkte der Region
Ostwestfalen-Lippe
Produkte der Region
Stade

Für Kostreich habe ich die niedersächsische Region Stade bewusst weit gefasst: neben dem Kern Stades, also dem Landkreis Stade inkl. des Alten Lands westlich von Hamburg und des gesamten ...

Produkte der Region
Ostniedersachsen

Unter Ostniedersachsen habe ich vor allem die Regionen um Braunschweig, Hannover und Wolfsburg zusammengefasst. Kulinarisch am Bekanntesten ist in Deutschland vermutlich die Braunschweiger ...

Produkte der Region
Weserbergland
Produkte der Region
Osnabrücker Land

Als ich in Osnabrück studiert habe, konnte ich Osnabrück zunächst keiner Region zuordnen. Emsland? Münsterland? Ostwestfalen? Nein! Der Osnabrücker ist stolz auf seine Osnabrücker Region.

...
Produkte der Region
Prignitz

Die Prignitz ist eine der am dünnsten besiedelsten Regionen Deutschlands im Nordwesten Brandenburgs.

Die bekannteste Spezialität der Prignitz ist der

Havelland

Dank Theodor Fontane und seinem Herrn Ribeck verbinden wir mit dem Havelland zunächst Birnen. Das Schloss Ribeck gibt es übrigens tatsächlich. Und viele Birnen auch.

Generell gibt es im ...

Produkte der Region
Region Stuttgart

Stuttgart und seine Umgebung stehen in Deutschland oft stellvertretend für schwäbischen Spezialitäten allgemein: Also Spätzle, Maultasche und den schwäbischen Kartoffelsalat. In der Region ...

Produkte der Region
Stauferland

Als gebürtiger Göppinger habe ich die Gegend rund um meine schwäbische Heimatstadt und den Kaiserberg Hohenstaufen als eigenständige Region ausgewiesen. Durch meine Verbindung dorthin finden ...

Produkte der Region
Hohenlohe

Boeuf de Hohenlohe und das Schwäbisch-Hällische Schwein - Hohenlohe ist bekannt für seine herausragenden Rinder und Schweine.

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall hat es ...

Produkte der Region
Kurpfalz
Produkte der Region
Mainfranken

Mainfranken ist hier der westliche Teil Frankens, mit Würzburg und Schweinfurt als größten Städten.

Mainfranken ist die größte bayerische Weinregion. Typisch mit seine rundlichen ...

Produkte der Region
Deutsche Spezialität - Eifeler Spezialität - Aachener Printen Mischung von der Bäckerei Moss bei Kostreich
Eifel

Aachener Printen Mischung

Hersteller: Moss
Original Aachener Printen mit Fairtrade Schokolade - eine deutsche Spezialität zum Genießen.Mehr dazu
6,90 € *
Inhalt: 200 g (3,45 € * / 100 g)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferung wieder ab 20.7.2020. Dann Lieferzeit ca. 2-3 Werktage (in D).

  • KR11360
  • Hier gibt es eine Zusammenstellung dieses deutschen Klassikers zum Genießen: Eine Auswahl an... mehr
    Produktbeschreibung
    Hier gibt es eine Zusammenstellung dieses deutschen Klassikers zum Genießen: Eine Auswahl an Aachener Printen der Bäckerei Moss:
    Kräuterprinten, Prinzessprinten (mit Zuckerguss), Schokoprinten (in Edel-Zartbitter-Schokolade eingetauchte Printen) und Schokolade-Nuss-Printen (mit ganzen Haselnüssen belegt und in Edel-Zartbitter-Schokolade eingetaucht).

    Lecker!  

    Kurz zur Herstellung dieser deutschen Spezialität:
    Der Grundteig der Aachener Printen besteht aus Mehl, Sirup, braunem Zucker, Kandiszucker und feinsten Gewürzen. Die verschiedenen Geschmacksvariationen erhält man dadurch, dass die Printen nach dem Backen mit Zucker- oder Schokoladenguss bestrichen und mit Nüssen oder Mandeln belegt werden (ausführlichere Hintergründe unter dem Reiter "Regionale Geschichte").
     
    Die Bäckerei Moss legt übrigens großen Wert auf nachhaltige Zutaten und verwendet so nur Fairtrade-Schokolade. Ein Grund, warum Kostreich die Aachener Printen von Moss vertreibt.
      
    Vegetarisch Regionaler Klassiker Deutsche Spezialität Geschützte Herkunftsbezeichnung Ohne Alkohol
    Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
    Kundenmeinungen
    Wenn Sie einen Kommentar schreiben wollen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.
    Moss ist seit drei Generationen eine Aachener Handwerks- und Printenbäckerei. Auch wenn Moss in... mehr
    Eifel
    Moss

    Moss ist seit drei Generationen eine Aachener Handwerks- und Printenbäckerei. Auch wenn Moss in und um Aachen mit vielen Filialen gewachsen ist, die handwerkliche Bäckerskunst haben sie bis heute beibehalten. Der Teig darf wirklich lange ruhen und sie setzen bei Moss auf natürliche Rohstoffe mit Mehl aus der Region und verwenden keine Fertigmischungen. So gibt es einige Produkte eben nur saisonal. Mit der aufwändigeren Produktion beschäftigt Moss dafür überdurchschnittlich viele Bäcker und Gesellen.

    Das Printenrezept stammt noch von Gründer Jakob Moss aus dem Jahr 1925. Und für mich besonders wichtig: Die Schokolade ist bewusst Fairtrade eingekauft. Auf faire, nachhaltige Produkte legen sie bei Moss großen Wert.


    Kontaktdaten:
    Bäckerei MOSS KG
    Kellershaustraße 60
    52078 Aachen

    WEIZENMEHL , Zuckersirup,  Kandiszucker, Farinzucker,  HASELNÜSSE , Orangensnipper... mehr
    Inhaltsstoffe
    WEIZENMEHL, Zuckersirup, Kandiszucker, Farinzucker, HASELNÜSSE, Orangensnipper (Orangenschalen [enthält SULFITE], GluktoseFruktose-Sirup, Zucker, Säuerungsmittel: Zitronensäure), Gewürze, Wasser, Prinzessglasur (Puderzucker, Wasser, EIWEISSpulver (HÜHNEREIWEISSPULVER; Zucker, Salz), Printenglanz (Wasser, Kartoffelstärke), Backtriebmittel [Kaliumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat, Ammoniumhydrogencarbonat].
     
    Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
    Brennwert:      1618 kJ / 386 kcal
    Fett                                           5,8g
     davon gesättigte Fettsäuren     3,2g
    Kohlenhydrate                          75,5g
     davon Zucker                            49,7g
    Eiweiß                                       5,4g
    Salz                                           0,1g
     
    Woanders spricht man von Lebkuchen, Printen gibt es nur in Aachen. Original Aachener Printen... mehr
    Regionale Geschichte
    Woanders spricht man von Lebkuchen, Printen gibt es nur in Aachen. Original Aachener Printen sind eine deutsche Spezialität mit EU-geschützter Herkunftsangabe. Entstanden sind sie als ein Import aus Belgien. Handwerker aus Dinant ließen sich ab dem 15. Jahrhundert in Aachen nieder (andere Quellen sprechen vom 17. Jahrhundert). Sie führten als Spezialität die Coques de Dinant ein - harten Honigkuchen bedruckt mit Heiligenbildern. Diese Form der Honigkuchenherstellung übernahmen die Aachener Bäcker. Und vom niederländischen "prenten", also "drucken", bekamen die Printen wohl ihren Namen.
     
    Über die Jahrhunderte stellte man nun in Aachen Leb- bzw. Honigkuchen nach verschiedenen Rezepten her. "Dann kam Napoleon − und mit ihm die Kontinentalsperre. Abgeschnitten von Rohrzucker und amerikanischem Wildblütenhonig, sahen sich die Printenbäcker zum Improvisieren mit Rübenzucker und  sirup und einem entsprechend gröberen, zäheren und schwer formbaren Teig gezwungen. Das war die Geburtsstunde der flachen, schlanken Schnittprinte." (Quelle: Stadt Aachen).
     
    Diese neue Rezeptur für die Ur-Printe, die Kräuterprinte, gab es ab ca. 1820. Um sich von anderen Lebkuchenarten abzugrenzen, etablierten Aachener Bäcker den Namen Aachener Printen.
    Den weiteren historischen Verlauf, schildert der Wikipedia-Artikel über die Printen sehr schön:
    "Durch die Verwendung von Zuckerrübensirup wurde der Teig dieser neuen Sorte entsprechend gröber, zäher und schwerer formbar, weshalb es anfangs wie bei ihren Vorgängern, den Couques de Dinant, auch nur Hartprinten gab. Dieser träge und nicht mehr verlaufende Teig hatte aber den bedeutenden Vorteil, dass sich nun auch problemlos flache und schlanke Schnittprinten fabrikmäßig für die Massenproduktion auf Bleche formen ließen und sich diese Art auf Grund ihrer Festigkeit wesentlich besser zum Versand und damit zum Erschließen neuer Absatzmärkte eignete. Dies bedeutete dann auch bis auf einzelne Produktausnahmen das Ende der verbreiteten Herstellung von in Modeln geformten Printenfiguren.
     

    In den nächsten Jahrzehnten kam es dann zu einer rasanten Weiterentwicklung dieser Aachener Printen. Mit dem Absinken der Zuckerpreise ab den 1830er-Jahren wurden die Produkte wieder variantenreicher und sie konnten beispielsweise mit einer Zuckerglasur bestrichen werden, womit es zur Einführung der so genannten „Prinzessprinten“ kam. In den 1850er-Jahren konnte dann dem Teig durch Hinzufügen von Krümelkandis ein lockeres Gefüge gegeben werden und ab den 1860er-Jahren gelang es schließlich dem Konditor Henry Lambertz, durch eine fortschrittlichere Schokoladenverarbeitung die Printen mit flüssiger Schokolade zu überziehen. Zwischenzeitlich konnte auch erneut auf einen höheren Honiganteil zurückgegriffen werden, was den Teig geschmeidiger machte und infolgedessen zur Produktion von Weichprinten führte. Damit gab es nun drei Grundsorten dieses Gebäcks, die Kräuter-, Prinzess- und Schokoladenprinten, die als Hart- oder Weichprinten meist in Form von Bruch- seltener als Bild-Printen angeboten wurde. Darüber hinaus sorgte in diesem Zeitraum auch die Einführung von Dampfmaschinen für eine fabrikmäßige Massenanfertigung dieses Gebäcks.

    [...]
    Erst viel später, in den 1950er-Jahren, kam es mit der Einführung der Schokoladen-Saftprinten, der Nuss-Schokoladenprinten und der Nuss-Saftprinten zu weiteren Ergänzungen der bisherigen Produktpalette."
     
     
    Wer sich mehrfür die Herstellung der Aachener Printen interessiert, für den habe ich eine passende Kurzzusammenfassung auf der Seite Gut Wirtz gefunden: 
    "Aachener Printen, lokal gesprochen Oecher Prente, sind in der Region Aachen produzierte, sehr haltbare süße Lebkuchen, die je nach Lagerung hart oder weich werden bzw. bereits durch einen hohen Honiganteil von vorneherein weich sind (Weichprinte). Das Grundrezept einer Aachener Kräuterprinte enthält Mehl, Zucker (typischerweise grober Kandis) und eine charakteristischen Gewürzmischung. In dieser Form ist es ein fettfreies Gebäck, das dadurch lange haltbar ist (Dauergebäck). Die klassischen Aachener Printen werden in kleinen schmalen mehr oder weniger länglichen Täfelchen (u.a. die kleinen Möppchen), Platten (Bruchprinten) oder durch Holzformen (Model) gedruckten Figuren (Bildprinten) angeboten. Teils werden sie mit Schokolade oder Zuckerglasur überzogen oder mit Nüssen, Mandeln, Kirschen und dergleichen garniert. Verunglücktes Backwerk – frischgebackene Printen sind spröde wie Glas – wird häufig in Form von Printenbruch als Kostprobe oder zu einem günstigeren Preis angeboten."
     
    Eine Sage vom Ursprung der Aachener Printen ist hier nachzulesen.
     
    Johannsen's geele Teepunsch Köm
    Johannsen's geele Teepunsch Köm
    0.7 l 12,86 € * / 1 l
    9,00 € *
    Kölsche Jung Brotmischung
    Kölsche Jung Brotmischung
    550 g 0,91 € * / 100 g
    5,00 € *
    Rückmeldung & Kontakt